ANMELDUNG
Titel der Veranstaltung Referent Termin Veranstaltungsort Veranstaltungs- beschreibung Veranstaltungsinhalte Veranstaltungsziele Zielgruppe Abschluss Verpflegung Teilnahmegebühr Anmeldeschluss Kurskennung
Sterbebegleitung „Verlass mich nicht, wenn ich schwach werde“ Stefan W. Knor 11.11., 12.11., 13.11. 14.11. und 15.11.2019, jeweils 9:00 – 16:00 Uhr (40 UStd.) Franziskusheim Bei diesem Sensibilisierungsseminar geht es darum, wie man mit sterbenden und/oder schwerkranken Menschen umgehen kann und sollte. Es soll mit der oft großen Angst „etwas falsch zu machen“ umgegangen werden. Hierbei spielt vor allem die Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit eine große Rolle. Weiterhin geht es darum eigene Kraft/Mut für diese besondere und bereichernde Arbeit schöpfen zu können. Verschiedene Medien werden dabei genutzt, einen Schwerpunkt bilden dabei Filme und Kunstbetrachtungen. • Was ist und bedeutet sterben? • Was ist der Tod, welche Bedeutung hat er? • Wie sehen die unterschiedlichen Religionen den Tod? • Was bedeutet es für mich, dass ich ein Sterbender bin? • Wie gehe ich mit Verlusten und Veränderungen um? • Was erwartet ein Sterbender von mir? • Die fünf Phasen des Sterbeprozesses • Aushalten und mitgehen können • Wie gehe ich mit Trauer um? • Reflexion des eigenen „Tun‘s“ im Umgang mit Menschen in Institutionen der Altenhilfe Der professionelle Umgang mit schwerstkranken und sterbenden Menschen Alltagsbegleiter, Pflegekräfte und alle Interessierten Zertifikat Vollverpflegung 375,- EUR 25.10.2019 2018-SB5-11.11
Dieses Seminar ist auch als Aufbautag für Alltagsbegleiter geeignet. Eine Reflexion der beruflichen Praxis ist eingeschlossen, wie nach §§ 43b, 53c SGB XI (ehemals § 87b SGB XI) gefordert.

Daten- schutz