Brigitte Schroeder Sozialpädagogin, Supervisorin und Fachreferentin für Trauerarbeit
BESCHREIBUNG Immer mehr Menschen werden in jüngerem Alter pflegebedürftig. Es gibt für diese Menschen kaum passende Einrichtungen. Also werden sie in Altenheimen untergebracht. Bingo spielen oder Volkslieder singen, ist jedoch nicht das Ihre. Sie haben andere Wünsche und Bedürfnisse und hier gilt es, neue Wege zu gehen, wie mit diesen Menschen um zu gehen ist. Fragen zur Sexualität haben einen drängenderen Stellenwert genauso wie Fragen nach einer sinnvollen Beschäftigung. An diesem Tag werden wir uns mit diesen Fragen beschäftigen und Antworten geben. Es werden Beschäftigungsmöglichkeiten vorgestellt, ebenso Wege, wie mit den Bedürfnissen dieser Menschen umgegangen werden kann. Das betrifft auch die Körperpflege, die sich in vielen Fällen anders gestaltet. Wir sehen uns die Generationenbiografie der 40- bis 60-jährigen an und leiten daraus ab, was sie inter-essieren könnte. ZIELGRUPPE • Examinierte Pflegekräfte aus der ambulanten, teilstationären und stationären Kranken- und Altenpflege • Praxisanleiter, Pflegefachkräfte • Führungskräfte, Leistungskräfte (WBL/PDL), Einrichtungsleiter • Alle Interessierten!
10.03. Noch jung, aber pflegebedürftig und im Altenheim  Referentin: Michaela Wiese
REFERENTIN Brigitte Schroeder TERMIN 10.03.2020 ORT Franziskus Akademie ZEIT & UMFANG 9:00 – 16:00 Uhr (8 UStd.) ABSCHLUSS Teilnahmebescheinigung VERPFLEGUNG Vollverpflegung TEILNAHMEGEBÜHR 130,– EUR ANMELDESCHLUSS 01.03.2020 KURSKENNUNG 2020-TS-10.03
