Brigitte Schroeder Sozialpädagogin, Supervisorin und Fachreferentin für Trauerarbeit
BESCHREIBUNG Wenn das Essen zum Problem wird. Vor allem Demenzkranke verweigern häufig die Nahrungsaufnahme. Oft sind die betreuenden Personen hilflos. In diesem Seminar sollen die verschiedenen Gründe betrachtet werden, warum Menschen die Nahrung verweigern. Es soll erörtert werden, was die helfenden Personen zu beachten haben und wie sie den alten Menschen unterstützen können. Nahrungsverweigerung am Ende des Lebens soll ebenso besprochen werden, wie die Möglichkeiten und Grenzen in der Hilfestellung. INHALTE • Angemessene Hilfestellung zu bieten • Die Grenzen kennenlernen • Verständnis, welche Methoden man nutzt • Reflexion des eigenen „Tun‘s“ im Umgang mit Menschen in Institutionen der Altenhilfe ZIELE Ein sicherer Umgang mit der Situation: Wenn Essen zum Problem wird. ZIELGRUPPE • Pflege-, Kranken- oder Altenpflegehelfer der ambulanten, stationären und teilstationären Einrichtungen. • Alltagsbegleiter nach § 43b, § 53 c SGB XI., Betreuungsassistenten, • medizinisches Personal, Ergotherapeuten, Logopäden, Heilerziehungspfleger • Mitarbeitende Sozialer Dienst/ Case Management • Praxisanleiter, examinierte Pflegekräfte, Leitungskräfte • Alle Interessierten!
25.05. Essen als Herausforderung  Referentin: Michaela Wiese
REFERENTIN Brigitte Schroeder TERMIN 25.05.2020 ORT Franziskus Akademie ZEIT & UMFANG 9:00 – 16:00 Uhr (8 UStd.) ABSCHLUSS Teilnahmebescheinigung VERPFLEGUNG Vollverpflegung TEILNAHMEGEBÜHR 130,– EUR ANMELDESCHLUSS 18.05.2020 KURSKENNUNG 2020-TS-25.05
