Stefan W. Knor Dipl. kath. Theol., MA of Arts, Fachreferent für Sterbebegleitung
BESCHREIBUNG Bei diesem Seminar wird die Frage nach dem „Gelungenen Leben“ (Eudaimonia) gestellt. Wie wichtig ist ein Pflegeethos im Umgang mit Menschen, die in Institutionen der Altenpflege leben? Aber auch, wie kann ich für mich selber ein gutes Leben führen – welche Dinge sind für mich wirklich wichtig – haben eine wirkliche Bedeutung. Es geht dabei auch um Selbstreflexion. INHALTE • Moral / Ethik / Ethos • Die Würde des Menschen • Grundrechte/Grundpflichten • Menschenbild • Todesstrafe und Sterbehilfe • Philosophiegeschichte (Aristoteles/ Plato/ T. v. Aquin / Kant u. a.) • Freiheit • Entwicklung einer eigenen Pflegeethik • Reflexion des eigenen „Tun‘s“ im Umgang mit Menschen in Institutionen der Altenhilfe ZIELGRUPPE • Pflege-, Kranken- oder Altenpflegehelfer der ambulanten, stationären und teilstationären Einrichtungen. • Alltagsbegleiter nach § 43b, § 53 c SGB XI., Betreuungsassistenten, • medizinisches Personal, Ergotherapeuten, Logopäden, Heilerziehungspfleger • Mitarbeitende Sozialer Dienst/ Case Management • Praxisanleiter, examinierte Pflegekräfte, Leitungskräfte • Alle Interessierten!
08.06. Wege zu einer  guten Pflegeethik, einer guten …  Referentin: Michaela Wiese
REFERENT Stefan W. Knor TERMIN 08.06.2020 ORT Franziskus Akademie ZEIT & UMFANG 9:00 – 16:00 Uhr (8 UStd.) ABSCHLUSS Teilnahmebescheinigung VERPFLEGUNG Vollverpflegung TEILNAHMEGEBÜHR 130,– EUR ANMELDESCHLUSS 01.06.2020 KURSKENNUNG 2020-TS-08.06
